体変術 Taihenjutsu

Eigenübung

"Taihenjutsu" heißt wörtlich "Körper-verändern-Technik" und ist das Üben des eigenen Körpers.

Massage

Taihenjutsu Die Massage des eigenen Körpers, insbesondere der eigenen Füße.

Gleichgewicht

"Kamae" bedeutet "Stellung" oder "Haltung" sowohl körperlich als auch mental.

Vor einem Spiegel kann man korrekte Kamae und Bewegungsabfolgen (japanisch Kata) ausnahmweise alleine üben. Was man nicht dabei übt, ist das Erfühlen des Gleichgewichts beim Partner und der sichere Abstand zum Gegenüber. Man kann also so nur das eigene Gleichgewichtsgefühl üben. Mit einer gewissen minimalen Bodenfläche kann man auch Rollen als Teil der Gleichgewichtsrückgewinnung üben.

Schlagtechnik

Traditionell übt man Schläge und Tritte an einem toten Baum, der mit einer Reisstrohmatte umwickelt ist. Achtung: Beschädige keine lebenden Bäume!

Heutzutage bietet sich eher eine stabile Wand oder ein stabiler Türrahmen zum Üben der Schlagtechnik an. Als Polsterung kann man ein gefaltetes Handtuch über eine Leine hängen. Mit Phantasie kann sich leicht weitere Konstruktionen ausdenken: z.B. aufgehängte Holzstäbe, um daran mit einem Bokken Schwertschläge zu üben.

Vorsicht! Ungeübtes Schlagen auf Gegenstände kann leicht zu Verletzungen führen, die u.U. auch erst am nächsten Tag bemerkt werden. Daher erstmal langsam mit wenig Energie beginnen.

Dehnung

Kamae Für die Pflege der eigenen Flexibilität braucht man täglich wenigstens 10 min Dehnübungen, wobei besonders die Beine gestreckt werden sollten. Ein beidarmiges Hängenlassen von einer Stange oder einem Ast streckt die Wirbelsäule.

Insbesondere nach langem Sitzen ist die Qi Gong-Übung Yi Jin Jing gut für die eigene Gesundheit.

Ausdauer

Für die Ausdauer ist zügiges Gehen gut. Täglich sollte man etwa 2 Stunden gehen oder zumindest nicht weniger als 20 min. Die 20 Minuten sollten am Stück sein. Das 2-Stunden-Gehen kann man in mehrere Zeitabschnitte verteilen.

Beim Gehen werden auch -anders als beim Laufen- die inneren Organe aktiviert. Gehen ist daher deutlich gesünder für ein langes und gutes Leben als Laufen, das von den inneren Organen nur das Herz und das auch noch zu stark bewegt.

Kraft

Umfangreiche Kraftübungen sind für die Gesundheit normalerweise nicht nötig, sondern schwächen eher das Herz. Bei der Zeitplanung für Kraftübungen muß man bedenken, daß ein Muskel nach einer intensiven Anstrengung zwei bis drei Tage zur Erholung und für den Aufbau benötigt.


Drehen und Beugen von Rumpf und Nacken steigert die Geschmeidigkeit und
verbessert den Energiefluß durch den Wirbelkanal zu den Nervenbahnen von Rumpf und Gliedern.
Masaaki Hatsumi: Ninjutsu. History and Tradition. 1981
Letzte Änderung: 1.4.2015
Auch diese Seite stellt meine persönliche Meinung dar.

Die dargestellten Behandlungsmethoden sind Methoden,
die in der Naturheilkunde angewandt werden,
obwohl sie wissenschaftlich nicht bewiesen sind.


Eike Kujaw
Heilpraktiker Darmstadt
Denn die leibliche Übung ist wenig nütze;
aber die Frömmigkeit ist zu allen Dingen nütze
und hat die Verheißung dieses und des zukünftigen Lebens.
(1.Tim 4,8)
Impressum

Bitte beachten Sie auch meine Datenschutzerklärung.